Am 3.12.2010 führte mich der Weg zum sechste Gothicmodeltreffen in der Matrix.
Wieso ich dorthin gefahren bin kann sich sicher jeder denken.
Genau: Um Fotos zu machen!
Es ging bereits um 20 Uhr los was auch den Vorteil hatte das man endlich mal in die leere Matrix konnte.
Wir mussten erst einmal hoch ins Bistro wo schon ein paar Fotografen und auch Models saßen.

Nach einiger Zeit trat Dirk Baumert auf die Bank um ein paar Worte zum Abend zu sagen.
Es wurde ein Teaser -Video vorgestellt welche die Arbeiten von Düsterart zeigt und was für eine Arbeit hinter diesem Projekt steht.

Danach folgte eine kurze Einweisung wie die Location aufgebaut wurden und wie alles ablaufen sollte. Die Location stelle ich später mit den Models vor.
Um 9 Uhr ging es dann für die Fotografen zur Location Anmeldung bzw. zur Buchung.
Ab 22 Uhr durfte also geshootet werden.

Als erstes ging es für mich in die zweite Location..
Diese Location wurde recht düster gehalten. Links stand ein Sarg, Zäune, Gitter und Blätter lagen herum. Es sah sehr gelungen aus.
Vom Stil her passte Neko am besten in die Location und er war auch bereit als Opfer für mich mitzuspielen.

Nach einer kurzen Pause ging es in die dritte Location die ein Endzeitszenario darstellte. Die Models sowie der Fotograf musste bereits das 18te Lebensjahr überschritten haben um dort mit zu shooten.
Diesmal hatte ich Markus und Borstie zur Verfügung.

Wie man bereits auf diesen Fotos sehen kann gab es eine Menge Spielzeug für die beiden womit sie auch recht schnell aufeinander losgingen.

Es wurde aber keiner verletzt 🙂

Zum Schluss ging es in die erste Location.
Diese wurde bewusst schlicht gehalten so wie Dirk am Anfang sagte. Dies habe wohl den Grund dass bei den letzten Treffen die Deco weggeschoben wurde um diese nette Wand zu benutzen.
Zur Verfügung hat uns ein Stuhl und ein schöner Spiegel gestanden.
Hier wurde Borstie wieder abgelichtet weil er recht schlicht gekleidet war.

Ich hoffe ihr versteht das grade nur ausgewählte Fotos online sind.
Es war ein toller Abend und es gab viel zu lernen.

Vielen Dank an Düsterart die das ganze möglich gemacht haben und auch einen großen Dank an meine 3 Modelle die mich den Abend lang ertragen mussten.

Hier sind nochmal alle Fotos online die gemacht wurden, auch die, die zwischen den Shoots entstanden sind.

Lg Daniel

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü