An diesem Tag gab es mal etwas anderes als Band für mich, wenn ich es böse aus drücken würde, würde ich sagen es wäre etwas für alte Menschen. Denn diese Band existiert schon seid mehr als 44 Jahren und feierte dies im Zentrum Altenberg in Oberhausen (Link zur Webseite).

The SixxiS

The SixxiS

Bevor wir aber die Hauptband sehen konnten, spielte eine kleine Vorband aus Georgia welches irgendwo in America liegt. The SixxiS (Link zur Webseite) legte direkt ganz gut los. Der Schlagzeuger strahlte richtig vor Freude und auch bei den restlichen Künstlern war es möglich die Begeisterung auf der Bühne zu sehen. Allerdings blieb das Publikum etwas abseits stehen und beobachtete das geschehen auf der Bühne. Beim Sound konnte man nicht meckern, der Bass, die Gitarren und der Gesang war gut zu hören. Nach knapp 45 Minuten war aber schon Schluss denn es wurde zeit für Wishbone Ash.

Wishbone Ash

Wishbone Ash

Nach der kleinen Umbauphase traten die einzelnen Künstler auf die Bühne, das Publikum machte einen „satz“ nach vorne, direkt vor die Bühne, es ging endlich los. Die Lieder die Wishbone Ash (Link zur Webseite) spielten waren relativ lang aber dafür gab es genügend Abwechslung, so gab es des öfteren ein Gitarren solo, welches das Publikum in den Bann zog. Nach einigen Liedern fingen sich die ersten im Publikum an zu bewegen, nach und nach wurden es aber immer mehr. Etwa zur hälfte des Konzertes gab es eine kleine Pause, es wurde still. Diese stille hielt nicht lange an den ein Chor aus Menschen, besser gesagt das Publikum, fing an Happy Birthday zu Singen. Denn der Gitarrist und Sänger Andy Powell hatte Geburtstag. Ihre Musik klang wesentlich gemütlicher bzw. Ruhiger im vergleich zur Vorband. Irgendwann zeigte sich auch The SixxiS im Publikum und Feierten mit den Fans von Wishbone Ash zusammen.

Jetzt habe ich nur noch die Fotos für euch.
Zu den Bildern (Klick)

Grüße,
Daniel

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü