Hallo zusammen,

es ist der 27.12.2011 mein letztes Konzert für das Jahr 2011 und der Tag an dem mein Auto vor der Türe verreckt. Ein Glück dass eine Freundin da war, die ich mitnehmen wollte so dass wir mit ihrem Auto fahren konnten. Also sind wir mit ihrem Auto zum Christmas Ball in Köln gefahren, besser gesagt zum Tanzbrunnen (Klick) an der Messe.

Um 17:30 Uhr war schon Einlass, was auch recht komisch war denn die meisten mussten sicher an einem Dienstag arbeiten. Um 19 Uhr sollten die Band anfangen zu spielen, wodurch eine recht lange Wartezeit resultierte. Diese Wartezeit ging aber recht schnell da es schon recht voll war mit netten Menschen zum Unterhalten und es ein riesen Merchandise Stand gab.

Punkt 19 Uhr ging es los mit Solitary Experiments (Klick). Es war kaum zu übersehen dass sie die Bude rocken wollten. Und ja, Sie haben es geschafft, obwohl ihre Musik etwas leise war.

Leider waren recht viele noch im Vorraum zum Quatschen und haben dadurch diesen tollen Konzert Auftakt verpasst. Nach 8 Liedern mussten Sie leider schon wieder von der Bühne runter, aber sie haben es geschafft das Publikum anzuheizen.

[singlepic id=4136 w=320 h=240 float=center] [singlepic id=4140 w=320 h=240 float=center]
Solitary Experiments
The Klinik

Nun treten bandagierte Belgier auf die Bühne, denn es ist Zeit für The Klinik (Klick (Die Fanseite)). Den Kopf einbandagieren, Ledermäntel und das in der Hitze der Scheinwerfer. Direkt am Keyboard war eine Kamera befestigt die Live Bilder in ihre Strangen Videos streamte. Besonders auffällige Wörter wurden schnell dargestellt. Während ihres Auftrittes liefen die Strobos schon mal warm.

Für die nächste Band musste die Bühne einmal komplett umgebaut werden. Es wurden auf der ganzen Bühne Röhrenmonitore verteilt die Synchron Videos abspielen konnten. Zu Beginn war dort das Logo von Hocico (Klick) zu sehen die als nächstes spielen sollten.

Die zwei Mann starke Band legte richtig los. Wieder wurde der Projektor genutzt um dem Publikum Videos zu zeigen, nur diese waren härter und brutaler als die davor. Der Sänger hatte eine Rüstung an, die mich an die Rüstung der Necromongers aus Riddik erinnerte. Ein Hammeraufritt den sie da hingelegt haben, aber anschließend sollte ja Combichrist kommen.

[singlepic id=4090 w=320 h=240 float=center] [singlepic id=4110 w=320 h=240 float=center]
Hocico
Combichrist

Als die Bühne nun endlich wieder aufgeräumt war und das Equipment von Combichrist (Klick) auf der Bühne stand wurde es sehr dunkel.

Plötzlich dröhnte ein Schlager aus den Boxen und alle schauten sich verwundert an. Es blieb alles dunkel bis die Band komplett auf die Bühne trat. Die ersten Klänge durchfluteten den Raum, das Publikum klatschte, tanzte und sprang. Wie heißt es? „Get your Body Beat“ (Link zum Video)!

Der satte und harte Sound brachte den Brunnen zum Vibrieren. Es war verdammt geil!

Es wurde immer wärmer am Brunnen, den Künstlern lief die Schminke langsam runter, wobei die sich beim Schlagzeuger sehr gut gehalten hat.

Nun hieß es wieder warten bis alles umgebaut ist für die nächste Band aber auch dies klappte sehr schnell und reibungslos. Wir konnten also recht schnell in den Fotograben um dort auf die Band zu warten.

[singlepic id=4119 w=320 h=240 float=center] [singlepic id=4121 w=320 h=240 float=center]
Front 242
Front 242

Warten ist das richtige Wort, denn wir standen eine Weile im Nebel und Strobo Feuer bis Front 242 (Klick) auf die Bühne gekommen ist. Aber wie sollten wir es dieser Alt -Herren -Band aus den 80er auch verübeln. Als es dann plötzlich richtig los ging waren sie alles andere als langsam oder langweilig. Sie gingen richtig gut ab und legten einen super Auftritt hin. Leider mit viel Nebel und Strobo was nach einiger Zeit etwas auf die Augen ging.

Und so ging mein letztes Konzert für das Jahr 2011 dahin. Es war wirklich ein wunderbarer Ausklang mit Top Bands. Und nun gibt es wie immer für euch ein Haufen Bilder in der Galerie für euch von den Auftritten.

Hier geht’s zur Galerie (Klick)

Lg Daniel

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü