logo

Sweet Ermengarde & Aeon Sable im Cage!

Es ist nun ein paar Tage her, das ich mal wieder im Cage Club in Bottrop war um ein Konzert zu Fotografien. Obwohl ich diesen Laden nicht in bester Erinnerung habe, bin ich hin gefahren. Denn an diesen Abend war dort eine Band Headliner die mir sehr gefällt.

Sweet Ermengarde

Sweet Ermengarde

Laut Flyer war um 21 Uhr Einlass was schon recht spät war aber von einen Beginn Zeitpunkt stand dort nichts. Da aber die meisten Konzerte zwischen Einlass und Beginn eine Stunde zeit lassen bin ich auf gut Glück um 20 nach dort gewesen. Oben angekommen Hörte man nun schon die klänge von der ersten Band.

Es war Atomic Neon (Link zur Webseite) die als erstes spielen sollten an diesen Abend. Als ich nun unten angekommen war, standen sie auch schon auf der Bühne. Das Publikum war relativ ausgedünnt und begeistert sah die Band auch nicht aus. Sie sind für Sweet Ermengarde eingesprungen, die trotzdem auftraten, weil der Gitarrist Krank war. Atomic Neon zogen schnell ihr Programm durch. Während der Umbaupahse haben sie ihre Sachen gepackt und sind auch direkt gefahren, was ich sehr unhöflich fand.

Als nächstes standen Sweet Ermengarde (Link zur Webseite) auf der Bühne. Sie entschuldigten sich als erstes für die verkürzte Show und erklärten sich. Es wurde direkt gesagt, das sich ein Gitarrist von einer anderen Band dazu bereit erklärte heute mit zu spielen, allerdings hatte er nur 4 Lieder über Nacht gelernt. Dies war aber auch schon eine beachtliche Leistung. Ihr Genre war Gothic Rock mit einer super Atmosphäre. Ich hätte mir von ihnen mehr als nur 4 Lieder gewünscht aber dies lässt sich sicher irgendwann nachholen.

Aeon Sable

Aeon Sable

Als letztes spielte Aeon Sable (Link zur Webseite), die Band auf die ich mich sehr gefreut habe. Das Licht war etwas Dunkel und sehr Atmosphärisch gehalten. Nino, ihr Sänger, ist sichtlich in den Liedern aufgegangen. Obwohl sehr wenig los war, haben sie ihr bestes geben. Es war für meinen Geschmack etwas zu wenig Nebel wo zu die Band aber nichts konnte. Gespielt wurden Songs von all ihren CDs. Schaut euch die Fotos an oder besser noch kommt auf eins der nächsten Konzerte. Ich finde es etwas schwer diese Stimmung zu beschreiben aber sie war genial. Es ist immer wieder sehr interessant sie Live zu sehen.

Alles in allen war ich nur von der ersten Band etwas enttäuscht da sie so schnell weg waren aber Sweet Ermengarde und Aeon Sable waren richtig genial!

Viel spaß mit den Fotos (Klick).

Gruß,
Daniel

Comments ( 3 )

  • Lars says:

    Vielen Dank, netter Bericht! Zur Verteidigung Atomic Neons muss man aber sagen, dass der Drummer an dem Tag eigentlich seine Geburtstagsparty hatte. Deswegen sind die nach dem Gig schnell weg zu seiner Party auch wenn sie sonst gerne noch geblieben wären.
    Also eigentlich nicht unhöflich sondern sehr nett, dass sie trotzdem so kurzfristig eingesprungen sind und das Publikum trotz des Ausfalls bei Sweet Ermengarde ein volles Konzert gebotem bekam.

  • wedding dresses kohls says:

    It is truly a nice and useful piece of info. I am happy that you shared this useful information with us. Please keep us informed like this. Thanks for sharing.

Kommentar verfassen