Es war ein Abend mit richtig harter Pappe auf der Bühne, eine Hitze die jeden zum schmelzen bringt und eine Show die es in dieser Art selten zu sehen gibt.

PoD - Tenacious D Germany

PoD – Tenacious D Germany

Die Jungs von Pappe of Destiny (Link zur Webseite) hatten am Samstag im Bollwerk 107 (Link zur Webseite) ihren dritten großen Bühnenauftritt mit einer gewaltigen Show. Dieser Abend sollte allen Besuchern in Erinnerung bleiben denn sie hatten keine mühen gescheut ein wahnsinniges Pyro-Programm zu erstellen.

Los ging es an diesem Abend mit Tenacious D Germany. Als einstieg waren diese etwas ruhigeren Rock klänge wirklich klasse. Der Höhepunkt der Tenacious D Show war der Beelzeboss der auf der Bühne erschien. Die Musiker interagierten souverän mit dem Beelzeboss und bekämpften ihn.

Im Anschluss folgte Galgenhumor, eine Mischung von Liedern von verschiedensten Mittelalter Bands. Das ganze wurde aufgepeppt mit ein bisschen Feuer und den verschiedenen Instrumenten.

PoD - Classic Rock Battle

PoD – Classic Rock Battle

Es folgte eine etwas längere warte zeit denn die Jungs mussten erst mal passend für die nächste Show fertig gemacht werden. Denn Classic Rock Battle hieß nicht nur klassische Rock Musik sondern auch klassische Bühnenoutfits. Hierzu legten sich alle richtig ins zeug und Backstage wurde geschminkt, gemalt und umgezogen bis wirklich alles passte.

Frisch aufgestylt könnten sie also auf die Bühne gehen. Es folgten 15 Lieder aus der Rock Geschichte. Die Outfits waren klasse, die Musik auch aber das ganze war viel zu lang. Die hälfte der Lieder hätten an diesem Abend vollkommen gereicht. Nach den ersten drei Liedern wusste jeder im Publikum wie wer aussieht und es folgte an dieser stelle leider etwas wenig Show. Was sich aber direkt mit der nächsten Show ändern sollte.

PoD - Stammrhein

PoD – Stammrhein

Für Stammrhein wurde sich verdammt ins zeug gelegt. Das Publikum stand dort und schaut mit offenen Mund nach vorne, denn was sie dort zeigten war genial. Zu jedem Lied gab es irgendwas besonderes zu sehen, so das es wirklich gewagt war weg zu schauen. Die große Halle im Bollwerk heizte sich verdammt schnell auf durch die ganzen Pyro Effekte aber das störte niemanden. Hierzu solltet ihr euch einfach mal die Fotos anschauen um zu erfahren was ihr so verpasst habt.

Zum Abschluss muss ich sagen das dass meiste auf der Bühne aus Pappe selbst gebaut wurde, sowie das Pyro Equipment welches verwendet wurde wie z.b. Die Feuer-Masken, der Bogen usw.. Insgesamt wurden die Lieder nur gecovert aber dafür haben sie gezeigt wie geil eine Show sein kann wenn man sich viel mühe gibt.

Ich Wünsche euch nun viel Spaß mit den Bildern. Es gibt auch ein paar Backstage und Besucher Fotos diesmal zu sehen.

Zu den Fotos von Tenacious D Germany (Klick)
Zu den Fotos von Galgenhumor (Klick)
Zu den Fotos von Classic Rock Battle (Klick)
Zu den Fotos von Stammrhein (Klick)

Grüße,
Daniel

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü