Es war eine Kirche in die es ich diesmal zog, eine Kirche in der Mitte von Bochum, im Herzen des Ruhrgebietes, wo an einen Dienstagabend die mittelalterlichen Klänge ertönen sollten.

Ich spreche von der Christuskirche (Link zur Webseite) in Bochum, wo an diesen Dienstag Faun (Link zur Webseite) spielte. Für mich war es eine Primäre, denn ich war noch nie für Konzertfotos in so heiligen Hallen. Faun ist derzeit auf Akustik Tour durch Deutschland, wo sich solche Hallen perfekt anbieten.

[singlepic id=4550 w=320 h=240 float=left]Alle saßen ordentlich auf ihren Bänken und schauten gebannt nach vorne. Es war still, als die Band auf die Bühne trat. Die vier Künstler begaben sich sofort zu ihren Instrumenten, die bereits an Ort und Stelle standen. Ich wusste nicht so recht, was mich an diesem Abend erwarten sollte, aber nach ein paar Minuten wurde es einem klar. Ruhige, wundervolle, melodische Musik, mit dem Gesang zweier Frauen. Ihre Stimmen durchdrangen alles, sie hatten jeden in diesen Raum sofort in ihren Bann. Dazu spielten die drei Herren ihre Instrumente mit einer eleganten Ruhe. Nach dem ersten Lied wurden wir aufgeklärt, wie alles ablaufen sollte, der Abend war in zwei Teile geteilt, wo wir in der Mitte eine Pause hatten.

Es war klar, dass ich mich auf diese Musik einlassen müsste, genau wie jeder andere hier im Saal. Also schloss ich meine Augen, lehnte mich zurück und lauschte aufgeregt der Musik. Dies wurde aber auch recht schnell zum Problem, da ich fast vergaß Fotos zu schießen. Es blieb mir zum Glück im zweiten Teil des Konzertes genügend Zeit dies nachzuholen.

[singlepic id=4560 w=320 h=240 float=right]Hin und wieder mussten die Instrumente nach gestimmt werden, so dass der Frontmann Zeit hatte mit dem Publikum zu reden und ein paar Anekdoten zu erzählen, welche der Auflockerung der Stimmung beitrug. So verging die Zeit viel zu schnell und ich wurde wieder von der Wirklichkeit wachgerüttelt. Die Akustik in einer Kirche ist wirklich klasse, nur das klicken der Kameras unterbrach den Öfteren die Klänge der Band. Rundum war es wirklich gelungen. Kurz nachdem Konzert kam die Band zum Merchandisingstand, wo sich jeder der wollte mit ihnen unterhalten konnte.

Es war ein gelungener Abend und mein erstes Akustik Konzert. In der Kirche selbst herrschte eine gemütliche Atmosphäre und jeder im Publikum hatte die das Gefühl, die Band anfassen zu können. Das lag sicher unter anderem daran, dass alle einen Sitzplatz hatten und die Bühne sehr niedrig war. So, alles im allen kann ich wirklich jedem empfehlen diese Akustiktour zu besuchen.

Hier geht es zu den Bildern (Klick)

Lg Daniel

Hier die Playlists

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü