Von Burscheid hin zu Sträßchen und direkt hinter dem Kettensägen Massaker rechts!

Laut der Adresse mussten wir zur Straße „Sträßchen 12“ in Burscheid aber als wir dieses Ortsschild sahen, mit dem Namen „Sträßchen“, wurde uns anders. Die Frage die sich stellte, wie soll hier bitte ein Menschen ohne Auto zum Echozone Festival (Link zur Webseite) kommen?

Wir hatten noch etwas Zeit und konnten uns somit einmal kurz die Location anschauen. Es war ein gemütliches kleines Jugendhaus welches ordentlich und gepflegt  aussieht. Wer hinein wollte, musste einen kleinen Sold zahlen und durfte die zweite Etage erklimmen. Oben angekommen gab es erst mal ein kühles Getränk. Getränke ist relativ, denn es gab Astra und kein richtiges Bier. Dies war aber alles schnell vergessen, als die erste Band anfing.

[singlepic id=6194 w=320 h=240 float=left]Der Sänger erzählte uns nach seinem ersten Song, dass es das erste Mal sei, dass er mit seiner neuen Frisur auf der Bühne stand. Im nächsten Satz, stellte er sich und seine Band unter den Namen Mirrored in Secrecy (Link zur Webseite) vor. Danach spielten sie direkt weiter. Für die erste Band klang die Musik echt gut. Die männliche Stimme klang verdammt rau während  die weibliche Stimme die Sanftheit wieder zurück brachte. Es war eine gesunde Mischung aus Geschrei, Gesang und Gegrunze. Während des Konzertes selbst riss dem Gitarristen eine Seite, die erneuert werden musste. Durch Improvisation und der guten Stimmung wurde diese Situation gekonnt überspielt.
[singlepic id=6164 w=320 h=240 float=right] Im Anschluss folgte die Band Herzparasit (Link zur Webseite) die schon einen coolen Auftritt hinlegten. Der Raum wurde abgedunkelt während der Sänger in beleuchteter Uniform und Gehstock in den Raum lief. Als der Sänger dann auf der Bühne angekommen war, war es fürs Publikum nicht mehr möglich viel zu sehen. Links und rechts neben der Bühne und zwei weitere Kameramänner und ein Fotograf standen direkt vor der Bühne, sie waren von Echozone beauftragt nun die Auftritte zu filmen. Da sie sich die ganze Zeit mit den Künstler von links nach rechts bewegen, war es kaum möglich von hinten was anders zusehen als das Mitarbeiter T-Shirt. Selbst als der Sänger runter im Publikum wollte, standen sie direkt im Weg. Sorry aber das finde ich eine absolute Frechheit.

Hin und wieder war es aber möglich etwas von der Show zu sehen. Mir gefiel die Musik, was evtl. auch an der Musikrichtung lag. Es war neue deutsche Härte und klang etwas wie Eisbrecher, Megaherz oder Oomph, was aber jetzt positiv gemeint ist. Zur gesanglichen Unterstützung haben sie eine DSDS Kandidatin mitgebracht. Jenna leistete Ric ein Lied lang Gesellschaft auf der Bühne. Aber dennoch war es eine klasse Show.

Ab jetzt ging die Stimmung bei mir sehr schnell bergab. Mundtot (Link zur Webseite) sind sicher klasse, trafen aber so gar nicht mein Geschmack. Die Kameramänner standen weiterhin vorne, so dass ich nur ein paar Fotos gemacht habe und den Raum verlassen habe um etwas frische Luft zu schnappen.
[singlepic id=6176 w=320 h=240 float=left] Die Uhrzeit war nun schon recht weit fortgeschritten und ein paar aus dem Publikum machten sich nun schon auf dem Heimweg obwohl die Band Leichenwetter (Link zur Webseite) noch spielen sollte. Ich muss leider gestehen, dass ich auch einer derer war, der kurz nach Beginn gefahren ist. Vor einem Jahr spielten Leichenwetter schon auf dem Castle Rock und sie waren dort schon verdammt klasse aber leider hatte ich noch eine Stunde fahrt vor mir, da die Location recht außerhalb ist. Hört doch einfach mal hinein.

Ich freue mich nun das nächsten Samstag der zweite Teil vom Echozone Festival stattfindet. Welcher sicher auch wieder sehr viel Spaß machen wird. Evtl. habt ihr ja nun einen kleinen Einblick bekommen und habt Lust nächste Woche mit dabei zu sein. Lasst euch aber bitte nicht von meiner Kritik abschrecken, ich sehe einfach zu viele Konzerte und lege mittlerweile auf andere Sachen wert. Also schaut vorbei.

Hier geht es zur Galerie (Klick)

Lg Daniel

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü