logo

Anne Clark im Zentrum Altenberg

Am heutigen Abend ging es ins Zentrum Altenberg nach Oberhausen, auch bekannt unter den Namen Eisenlager

Anne Clark

Anne Clark

Hier spielte Anne Clark (Link zur Webseite) eine ihrer Konzerte der Tour „Spring into Summer“. Punkt zwanzig Uhr öffnete die Location ihre Türen. Allerdings war beim Einlass recht wenig los. Dies änderte sich erst kurz vor Beginn des Konzertes.

Da es keine Vorband gab, stand Anne Clark direkt auf der Bühne. Somit ging es direkt los. Die Band fing an zu spielen und Anne zu Singen. Zwischen ihren Liedern gab es kaum pausen, mal sagte sie ein paar kurze Worte aber dann ging es auch schon weiter mit dem nächsten Lied. Es schien als hätte sie ein sehr straffes Programm. Das Publikum war an diesem Abend recht ruhig, dies änderte sich erst zum Schluss hin etwas. Ausschlaggebend war ein rein Instrumentaler Song von der Band. Es wäre möglich zusagen, das dass Publikum durch diesen Song aufgewacht ist. Alle schauten gebannt nach vorne und hörten sich gebannt die Lieder an die gespielt wurden. Nach dem letzten leid gab es einen riesigen und langen Applaus wodurch alle noch einmal auf die Bühne kamen. Es folgten zwei zugaben, „Abuse“ und „Our Darkness“. Die Stimmung erreichte bei diesen Liedern ihren Höhepunkt.

Anne Clark

Anne Clark

Alles in allem war es ein sehr geniales Konzert im Zentrum Altenberg (Link zur Webseite). Es war wirklich eine Freude diese Künstlerin einmal auf einen Einzelkonzert sehen zu können. Ich hoffe euch hat es genau so gefallen wir mir.

Nun wünsch ich euch viel Spaß mit den Foto.

Hier geht es zu den Fotos (Klick)

Grüße,

Daniel

Die Setlist:

Anne Clark
01. Full Moon
02. Alarm Call
03. Short Story
04. Leaving
05. Heaven
06. Killing Time
07. Off Grid
08. The Hardest Heart
09. Echoes Remain for ever
10. Shell Song
11. Seize the Vivid Sky
12. Elegy for a Lost Summer
13. Ajde Jano
14. The Haunted Road
15. Virtuality
16. Sleeper in Met.
17. Boy Racing
– Zugaben –
18. Abuse
19. Our Darkness

Comments ( 0 )

    Kommentar verfassen